Home > Produktionen
 Linie 1 
 Musikalische Revue 

Volker Ludwig (Autor), Birger Heymann (Musik)

 

Eine Show, ein Drama, ein Musical über Leben und Überleben in der Großstadt, über Hoffnung und Anpassung, Mut und Selbstbetrug, zum Lachen und Weinen, zum Träumen - und zum Nachdenken über sich selbst.
(Pressetext zum Jubiläum)

 

Eine junge Ausreißerin aus der Provinz landet sechsuhrvierzehn Bahnhof Zoo, auf der Suche nach ihrem "Märchenprinzen", einem Berliner Rockmusiker. Sie bleibt auf der U-Bahn-Linie 1 hängen, dem "Orientexpress" nach Kreuzberg. Ihr begegnet ein Kaleidoskop großstädtischer Typen und Schicksale. Mit ihrer Naivität wirkt das Mädchen wie ein Katalysator, provoziert Kontakte, Reaktionen und Handlungen, die ohne sie nie geschehen würden.

 

Über das Stück 

April 1986. Welturaufführung im GRIPS Theater Berlin. Innerhalb von 10 Jahren avancierte das Musical zum Kultstück der Hauptstadt. Von Chemnitz über Belgien bis New York, vom Titisee bis Indien erschallt die Botschaft  "Mut zum Träumen".

Sicherlich ist die Vielzahl der Charaktere mitbestimmend. So ist es jedem Zuschauer möglich, sich mit mindestens einer der Personen zu identifizieren, die in der Berliner U-Bahn-Welt auftauchen. Dabei folgt "Linie 1" nicht durchgängig dem typischen Musicalmuster, das den Zuschauer lediglich unterhalten und ihm einen vergnüglichen Abend bereiten will: Von Samba über Rock und Tango bis hin zum preußischen Marsch.

Dem Autor Volker Ludwig ist es gelungen, mit kabarettistischem Spott gesellschaftliche Missstände aufzudecken: Auch in der U-Bahn scheinen die Figuren nicht zusammenzupassen und doch eint sie das gemeinsame Gefährt. Das einheitliche Prinzip von "Linie 1" ist die Vielfalt, die eben darum jedes Alter anspricht.

  • Premiere: 02.06.2005
  • Vorstellungen:
    02.06 bis 08.06.2005
  • Einlass: 19:00 Uhr
  • Beginn: 19:30 Uhr
  • Eintritt: 6.5,- €
  • Vorverkauf ab: 03.05.2005
  • Pfarrscheune
    Altmünsterstr. 8
    65207 WI-Igstadt

Musikalische Begleitung

Albert Lang (Bass-Gitarre)
Hans Fischer (Saxophon)
Jörg Fabig (Schlagzeug)
Marcel Martin (E-Gitarre)
Richard Ewen (Klavier)
Sebastian Kastner (Keyboard)
 

Vor und hinter der Bühne


RegieGerrit Voges
RegiemitarbeitSabine Spalding
Musikalische LeitungRichard Ewen
SouffleuseIngrid Dahl
BühneWolfgang Schreiber
Licht und TonChristoph Ewen
Jan Vanscheidt
Luca Winter
Nico Becher
ChoreografieAndrea Wecker
MaskeSigi Hessmann

Auf der Bühne


SunnieBritta Schäfer
PoetAndreas Rauschnabel
LolaSabine Schäfer
ErichKurt Rauschnabel
SchluckiUli Klotzbach
KrischiMyriam Ewen
UliJens Wall
LadyFee Geipel
Zwei MädchenJanna Neu
Sarah Yurtöven
BambiJakob Voges
KleisterBenjamin Geipel
LumpiMyriam Ewen
Türkisches PaarJens Wall
Sarah Yurtöven
Lesbisches PaarFee Geipel
Sabine Schäfer
Älterer MannBernd Hein
Rauchender InderBenjamin Geipel
Frau mit EinkaufskarrePetra Vanscheidt
RisiAlice Czolnik
BisiBritta Karn
Die Eltern Rita und DieterKatharina Sommer
Steffen Dahl
Ihre beiden KinderJanna Neu
Leo Pieter
MariaClara Hörner
EhepaarRuth Lichtenheldt
Kurt Rauschnabel
KontrolleureJakob Voges
Janna Neu
Jens Wall
VerwirrterKurt Rauschnabel
SkinLeo Pieter
Zwei BVGlerJens Wall
Leo Pieter
Bouletten-TrudeRuth Lichtenheldt
SängerinKatharina Sommer
MusikerinMyriam Ewen
MondoSteffen Dahl
HermannEberhard Lichtenheldt
NataschaPetra Vanscheidt
FremdenführerinnenJanna Neu
Katharina Sommer
Wilmersdorfer WitwenPetra Vanscheidt
Sabine Spalding
Ruth Lichtenheldt
SolzialdemokratBernd Hein
VersicherungsangestellteSabine Spalding
FinanzbeamterUli Klotzbach
Junger Mann mit WalkmanLeo Pieter
BetrunkenerUli Klotzbach
Ältere Frau mit PaketPetra Vanscheidt
Frustriertes EhepaarRuth und Eberhard Lichtenheldt
MannKurt Rauschnabel
Schicke AusländerinFee Geipel
LeichiJens Wall
JohnnieMarcel Martin
Passanten, Fahrgäste, Gaffer, TourisEnsemble
DurchsagenFlorian Niebergall