Home > Produktionen
 Linie 1 - Reloaded 
 Eine musikalische Revue 

Nach Volker Ludwig (Autor), Birger Heymann (Musik)

 

Die Diskussion in der Theatergruppe war sehr kurz, der Entschluss einstimmig: Wir nehmen die „Linie 1“ im kommenden Jahr wieder auf! Eine reizvolle Herausforderung für alle, denn nun wird ein verändertes Ensemble das Stück zum Leben erwecken. Jene MitspielerInnen, die bereits 2005 dabei waren und solche, für die diese Produktion Neuland ist.

Ähnlichkeiten mit dem Original, das seit der Welturaufführung im April 1986 im Berliner GRIPS-Theater mehrere Ensembles durchlaufen hat, sind beabsichtigt. In den letzten 25 Jahren avancierte das Musical zum Kultstück der Hauptstadt und lief ununterbrochen im GRIPS-Theater. Aber damit nicht genug. „Das Linie 1- Fieber“ breitete sich weltweit aus: Von Chemnitz über Belgien, Südkorea, New York bis Igstadt erschallt die musikalische Botschaft "Mut zum Träumen".

Spätestens jetzt wird klar, dass wir es mit einem universellen Werk zu tun haben, welches unzählige Menschen aus äußerst verschiedenen Kulturen erreichen und vor allem gleichermaßen bewegen kann.
Woran mag das liegen? Sicherlich ist die Vielzahl der Charaktere mitbestimmend. So ist es jeder Zuschauerin und jedem Zuschauer möglich, sich in der einen oder anderen Person wiederzuerkennen, die in der Berliner U-Bahn-Welt auftaucht. Zusätzlich tragen die mitreißenden Musikstücke dazu bei, dass "Linie 1" ein weltweiter Erfolg geworden ist. Dabei folgt "Linie 1" nicht durchgängig dem typischen Musicalmuster, welches das Publikum lediglich unterhalten und ihm einen vergnüglichen Abend bereiten will.

Dem Autor Volker Ludwig ist es gelungen, mit kabarettistischem Spott gesellschaftliche Missstände aufzudecken. Nicht nur die Charaktere und Intentionen des Autors sind vielfältig, sondern auch die Musik spielt facettenreich auf: Von Samba über Rock und Tango bis hin zum preußischen Marsch. Auch in der U-Bahn scheinen die Figuren nicht zusammenzupassen und doch eint sie das gemeinsame Gefährt. Das einheitliche Prinzip von "Linie 1" ist die Vielfalt, die eben darum jedes Alter anspricht.

Das Igstadter Scheunentheater lädt Sie deshalb wieder herzlich ein, in die "Linie 1" einzusteigen und sich von einer turbulenten Fahrt mitreißen zu lassen.

 

  • Premiere: 16.05.2012
  • Vorstellungen:
    16.05 bis 21.05.2012
  • Einlass: 19:00 Uhr
  • Beginn: 19:30 Uhr
  • Eintritt: 7.5,- €
  • Vorverkauf ab: 01.05.2012
  • Pfarrscheune
    Altmünsterstr. 8
    65207 WI-Igstadt

Musikalische Begleitung

Albert Lang (E-Gitarre)
Florian Meschkat (E-Bass)
Hans Fischer (Saxophon, Querflöte)
Richard Ewen (Klavier)
Sebastian Kastner (Keyboard)
Wolf Vallieur (Drums)

Vor und hinter der Bühne


RegieGerrit Voges
RegiemitarbeitSabine Spalding
Musikalische LeitungRichard Ewen
SouffleuseIngrid Dahl
KostümSabine Engelhardt
BühneWolfgang Schreiber
Licht und TonJan Vanscheidt
Nico Becher
Wolfgang Schreiber
ChoreografieEva Scheffler
MaskeSigi Hessmann

Auf der Bühne


SunnieKatharina Eckhardt
PoetBenjamin Geipel
LolaSabine Spalding
ErichJens Wall
SchluckiAndreas Rauschnabel
KrischiLisa Hesse
UliFranziska Reichert / Christiane Dreßler
LadySimone Bredefeld
Zwei MädchenChristiane Dreßler
Franziska Reichert / Nora Wissmann
BambiChristian Larfeld
MaggieSarah Yurtöven
LumpiLisa Hessen
Türkisches PaarChristina Kosmehl
Steffen Dahl
Homo-PaarAndreas Rauschnabel
Mathias Janson
Älterer MannMartin Meckel
Rauchender InderWolfgang Spalding
Frau mit EinkaufskorbPetra Vanscheidt
RisiMaren Buch
BisiEva Scheffler
Die Eltern Rita und DieterNora Wissmann
Jens Wall
Ihre beiden KinderRonja Meckel
Max Kaiser
MariaSarah Rowena Einloth
FrauAnja Meckel
Drei KontrolleureKatharina Asbach
Sabine Spalding
Mathias Janson
VerwirrterCarina Sarach
SkinSven Schäfer
HorstMathias Janson
Zwei BVGlerMathias Janson
Max Kaiser
Bouletten-TrudeUlrike Sarach
SängerinKatharina Asbach
MusikerinChristina Kosmehl
MondoSteffen Dahl
HermannMartin Meckel
NataschaAnja Meckel
ReferentSven Schäfer
FremdenführerinnenCarina Sarach
Katharina Asbach
Wilmersdorfer WitwenAndreas Rauschnabel / Steffen Dahl
Jens Wall / Mathias Janson
SozialdemokratinSabine Spalding
VersicherungsangestellteAnja Meckel
FinanzbeamterMathias Janson
Junger Mann mit WalkmanMax Kaiser
BetrunkenerWolfgang Spalding
Ältere Frau mit PaketPetra Vanscheidt
Frustriertes EhepaarUlrike Sarach
Martin Meckel
MannRichard Ewen
Schicke AusländerinNora Wissmann
LeichiSven Schäfer
JohnnieSebastian Lang
Passanten, Fahrgäste, Gaffer, TourisEnsemble